Industrielle Exoskelette

Exoskelette reduzieren die auf Mitarbeiter wirkenden Belastungen

35 Unternehmen hatten sich am 9. Juni im Technologiezentrum in St. Pölten eingefunden, um sich zum Thema Industrielle Exoskelette einen Überblick zu verschaffen. Die gut besuchte Veranstaltung wurde gemeinsam von den TIP und dem WIFI organisiert.

Das Fraunhofer Institut präsentierte den Blickwinkel der Forschung zum Thema Exoskelette und ergänzend dazu gab es von awb Praxisbeispiele. Den Teilnehmer wurde so ein Bild vermittelt, wie diese Technologie die tägliche Arbeit im Unternehmen erleichtert und die Mitarbeiter länger im Erwerbsleben gehalten werden können.
Anschließend gaben Andreas Kuschel (Leiter Arbeitsinspektorat Most- und Waldviertel) und die AUVA Einblicke in die Sichtweise der Behörden sowie die Auswirkungen auf den Arbeitnehmerschutz.
Als krönender Abschluss der Veranstaltung konnten die Teilnehmer die von den Firmen awb und Exomys mitgebrachten Geräte gleich in der mechanischen Werkstätte auf Ihre Praxistauglichkeit testen.

„Das große Interesse am Thema der Veranstaltung zeigt uns, dass diese Technologie wohl eine sehr zukunftsträchtige ist. Wir, als Technologie- und InnovationsPartner, werden das Thema jedenfalls weiter verfolgen und unsere Unternehmen über alle Neuigkeiten in diesem Bereich informieren.“ so der Organisator der Veranstaltung Helmut Kahrer (TIP Mostviertel).

Fotos © Ing. Helmut Kahrer

Beitrag teilen Link kopiert!